http://my.myblog.de/ap/users.herbsttochter/layout/vollprofi.php?session_id=b7b&blog_id=155498

Vanessa S.



In meinem Kopf hatte sich die Idee festgesetzt, Stories mit realen Personen zu zeichnen. Aber nicht, wie es die Karikaturisten taten, die irgendwelche Promis ?berzeichneten und zum Affen machten. Vielmehr stellte ich es mir in der Art vor, wie Regisseure mit Schauspielern arbeiten.

Die Personen sollten m?glichst real gezeichnet werden, und man sollte der Arbeit auch ansehen, da? die Akteure auch wirklich mitgearbeitet haben. Also nicht nach irgendwelchen Fotos aus irgendwelchen Archiven gezeichnet waren.

Auch wollte ich ?hnlich wie beim Film die Rollen mit Ihnen absprechen.
Und es mu?ten nat?rlich Personen sein, die einen hohen Bekanntheitsgrad hatten. Wie sonst sollte sonst der Leser merken, da? es sich nicht im fiktive Figuren handelt.

Da ich schon seit einger Zeit ?ber meine Trickfilmt?tigkeit f?r TV und Musik gearbeitet hatte, fiel meine erste Wahl auch auf das Musikbusiness. Nach einigen unterschiedlichen Verhandlungen konkretisierten sich die Gespr?che mit Vanessa S. und ihrem Management.

Vanessa war damals in einer Umbruchphase. Die Vertr?ge mit RTL bez?glich "Deutschland sucht den Superstar" liefen gerade aus, weswegen wir mit unserer gemeinsamen Arbeit etwas abwarten mu?ten, bis hier alles neu geregelt war.

Und dann ging es los:

Interview mit Michael Strogies und Vanessa S. bei Comicgate


Die Storyline war relativ einfach gestrickt, ?hnlich der eines Spielfilmes. Allerdings waren in eine rein fiktive Geschichte biografische F?den eingestrickt. Das Ganze war zwar in die zwanziger Jahre verlegt, entsprach aber im Grunde den Dingen, die sich damals ?hnlich im Umfeld abgespielt haben. F?r die Zeichnungen haben wir Shootings organisiert. Auch wurde unser gemeinsames Umfeld mit einbezogen. Ihr Manager wurde von den Gangstern erschossen, Bekannte von mir mu?ten die Gangster "spielen" usw.

Hier ein paar Bilder:





29.1.06 20:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de